Die Weiterbildungen für Marketing- und Verkaufsfachleute mit eidg. Fachausweis starten neu im Januar. Die Durchführung der "Freitagsvariante" ist garantiert.
Unsere Praktikant/-innen haben an der Feusi Weihnachtsfeier für Animation gesorgt - und dabei Spenden gesammelt, die nun an die WBM überreicht wurden.
7.–10. Schuljahr
Sportschulen
Maturitätsschulen
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
10. Schuljahr
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
 
 
Marketing- und Verkaufsfachleute neu mit Januar-Start
Marketing- und Verkaufsfachleute neu mit Januar-Start
Die Weiterbildungen für Marketing- und Verkaufsfachleute mit eidg. Fachausweis starten neu im Januar. Die Durchführung der "Freitagsvariante" ist garantiert.
1
Feusi Praktikanten spenden für den guten Zweck
Feusi Praktikanten spenden für den guten Zweck
Unsere Praktikant/-innen haben an der Feusi Weihnachtsfeier für Animation gesorgt - und dabei Spenden gesammelt, die nun an die WBM überreicht wurden.
2
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Solothurn. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
3
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Bern-Wankdorf. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
4
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung zum 1.-6. Schuljahr an der Mattenstrasse in Muri Gümligen. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
5
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Solothurn. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
6

Jens Korte zu Gast an der PHW

16.11.2017

Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Meet & Greet“ lud die Private Hochschule Wirtschaft PHW Bern heute zum Business Breakfast mit „Mister Wall Street“ Jens Korte.

Rund ein Jahr nach Donald Trumps Wahl zum US-Präsidenten wurde an der PHW Bern die Frage gestellt, ob und wie Trump die US-amerikanische Wirtschaft verändert hat. Eine Analyse der jüngsten Entwicklungen der US-Wirtschaft lieferte dabei kein Geringerer als der Wirtschaftsjournalist und studierte Volkswirtschaftler Jens Korte, der dem hiesigen Fernseh-Publikum von den Live-Berichten aus der New Yorker Börse bekannt sein dürfte.

Anlass für Kortes Besuch in Bern war eine Einladung der PHW Bern zum „Meet & Greet“. In den mehrmals jährlich stattfindenden Events dozieren prominente Köpfe aus der Wirtschaft zu aktuellen Fragen. Das Format löst den erfolgreichen Vorgänger „Forum Bernense“ ab und führt an der PHW Bern die Tradition von eingeladenen Gast-Referenten fort.

Differenziertes Bild der US-Wirtschaft
Humorvoll, aber durch Daten und Statistiken untermauert, vermittelte Jens Korte ein differenziertes Bild der US-amerikanischen Wirtschaft, welche auch mit Trends wie der Robotik und Verschuldung ringt. Der Präsident, der gerne als „CEO der USA“ dargestellt wird, hat diese Wirtschaft auf Erfolgskurs zu halten. Trumps undiplomatischen Äusserungen steht eine brummende Wirtschaft gegenüber. Die Zuhörer in der restlos belegten Aula des Feusi Bildungszentrums erfuhren unter anderem, dass die von Trump versprochenen neuen Arbeitsplätze längst am Entstehen sind, denn in den USA entstanden in den vergangenen vier Jahren netto jeden Monat zusätzliche neue Jobs. Überrascht hat viele, dass die Losung „America first“ eigentlich redundant ist, da die Wirtschaftskraft der USA seit jeher hauptsächlich vom Binnenkonsum herrührt. Zudem könne weltweit eine Rückbesinnung auf die lokalen Märkte festgestellt werden – sowohl bei linken wie rechten Politikern.

„Risk on“ hält an
Die Flutung der Märkte mit beinahe wertlosem Geld verfolgt auch Korte mit Bedenken. Eigentlich würden sich alle Anzeichen für eine Blase verdichten, was gegen Investments an der Börse spräche. Das habe er allerdings auch schon vor Jahresfrist gesagt und nun notiere der Dow Jones 28% höher. Damit kann die Trump-Administration das grösste Plus in einem ersten Präsidentschaftsjahr seit Roosevelt in den 1940ern verzeichnen. Er selber habe in eine Immobilie investiert, so Jens Korte, der in der anschliessenden Fragerunde auf die Fragen aus dem Publikum einging.

 
 

FEUSI BILDUNGSZENTRUM

Bern
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 37 37
brnfsch

Bern
(Kita Preschool Kindergarten Primarstufe)
Mattenstrasse 2
3073 Gümligen

031 537 39 39
Kita
Preschool
Kindergarten
Primarschule

Solothurn
Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

032 544 54 54
slthrnfsch

Kundenaussagen Feusi Bildungszentrum
 

Bildungspartner

Zertifizierung

Logo Eduqua

Social Media

 

Suche

 
 

Kontakt Feusi Bildungszentrum

Bern
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 37 37
brnfsch

Bern
(Kita Preschool Kindergarten Primarstufe)
Mattenstrasse 2
3073 Gümligen

031 537 39 39
Kita
Preschool
Kindergarten
Primarschule

Solothurn
Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

032 544 54 54
slthrnfsch