Wir verwenden Cookies zur Website Analyse und Optimierung. Datenschutz
Melina besucht die Feusi Kita in Muri-Gümligen. Vater Thierry Pache schätzt die gute Betreuung in Deutsch und Englisch. Er empfiehlt die Feusi Kita gerne weiter.
Der Sportschüler Nino Cavigelli und sein Vater erzählen uns, weshalb Sie vor ein paar Jahren von der öffentlichen Schule zur Feusi gewechselt sind.
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Sportschulen / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
10. Schuljahr
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Sportschulen / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
 
 
Ein zufriedener Vater erzählt
Ein zufriedener Vater erzählt
Melina besucht die Feusi Kita in Muri-Gümligen. Vater Thierry Pache schätzt die gute Betreuung in Deutsch und Englisch. Er empfiehlt die Feusi Kita gerne weiter.
1
Ein Feusi Schüler erzählt
Ein Feusi Schüler erzählt
Der Sportschüler Nino Cavigelli und sein Vater erzählen uns, weshalb Sie vor ein paar Jahren von der öffentlichen Schule zur Feusi gewechselt sind.
2
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung in Solothurn.
3
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung in Bern-Wankdorf.
4
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung in Solothurn.
5
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung in Bern-Wankdorf.
6

Warum soll ich Projektmanager werden?

15.02.2021

Projektmanager haben einen spannenden Beruf. Sie erschaffen neue Produkte, reorganisieren Unternehmen oder führen innovative Prozesse ein. Ständig sind sie unter Strom, dauernd passiert etwas. Ausdauer, Geduld, Robustheit und Nervenstärke sind Eigenschaften eines Projektmanagers, ohne die es keinen Erfolg gibt. Aber welche Fähigkeiten benötigt ein Projektmanager sonst noch?

Tisch mit Laptop und Dokumenten
 
 

Methodik und Flexibilität

Methoden sind wichtig. Jeder Pilot prüft vor dem Start eine Checkliste, damit er nichts vergisst. Projektmanagementmethoden tun nichts anderes. Sie geben einen Leitfaden, was innerhalb eines Projektes zu erledigen ist. Ob eine phasenbasierte oder iterative Methodik zum Einsatz kommt, das hängt vom Typ des Projekts ab. Jede Methode hat Besonderheiten, die bei der Auswahl zu berücksichtigen sind. Der Projektmanager muss nebst diesen auch die Besonderheiten und deren Vor- und Nachteilen kennen. Dabei ist Flexibilität gefragt. Es gibt nichts schlimmeres, als die Handwerker, die nur einen Hammer kennen und für die deshalb alles ein Nagel ist.

Man muss Menschen mögen!

Projektmanager haben immer Druck. Sie sind die Ansprechpartner für die unterschiedlichsten Personengruppen. Da gibt es diejenigen, die das Projekt wollen, aber auch die, die strickt dagegen sind. Eine gute Beziehung zu allen Beteiligten ist wichtig. Die Projektgegner sind in Schach zu halten, die Befürworter dagegen benötigen regelmässige Pflege. Hinzu kommen die Kollegen im Projekt. Eine weitere wichtige Fähigkeit des Projektleiters ist, sein Team motivieren zu können

Unsicherheit und Stress

Eine der grössten Hürden im Projektmanagement ist der Umgang mit Stress und belastenden Situationen. In kritischen Projektphasen kann es notwendig sein, massiv Überstunden zu leisten. Hinzu kann Druck von Kunden und Auftraggebern kommen, der häufig sehr belastend ist. Projekte sind daher einerseits spannend, da es um etwas Neues geht, andererseits führt dies zu Unsicherheit. Bekannte Technologien, Methoden oder Fähigkeiten reichen nicht mehr aus, um das Geforderte zu erreichen. So entsteht Stress, und gleichzeitig müssen neue Lösungen her.

Karriereoptionen und Ausbildung

Projekte sind immer eine Chance für die Karriere. Sie bieten nicht nur die Aussicht Führungskompetenzen zu zeigen, sondern beweist auch, dass er sich durchsetzen, strategisch und unternehmerisch denken kann. Ausserdem ergeben sich Möglichkeiten, spannende Persönlichkeiten kennenzulernen, die ausserhalb des eigenen Bereiches stehen oder in der Hierarchie übergeordnet sind. Der Weg verläuft häufig vom Experten in einem Fachgebiet, über den Projektleiter, hin zu einer Karriere in der Linie. Wer Projektleiter bleiben möchte, kann immer grössere und schwierigere Projekte übernehmen.

Um mit diesen Themen gut umzugehen, braucht es eine solide Ausbildung. Dies lässt sich bei uns am Feusi Bildungszentrum im Fach Projektmanagement lernen. Durch die Vermittlung von Theorie, das Arbeiten mit Fallstudien und der praktischen Anwendung entsteht ein Skillset, welches eine gute Basis für die Umsetzung von Projekten bietet.

 
 

Autor: Frank LiebermannDozent Projektmanager/-in NDS HF


Das könnte Sie auch interessieren


 
 

Weiterempfehlen

 
 
 

Angebot

Nächste Infoveranstaltungen

Kundenaussagen

Standorte

FEUSI BILDUNGSZENTRUM

Standorte

Bern
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 37 37
brnfsch

Muri-Gümligen
Mattenstrasse 2
3073 Gümligen

031 537 39 39
gmlgnfsch

Standort

Solothurn
Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

032 544 54 54
slthrnfsch

Durchführungsort

Zofingen
c/o Bildungszentrum (BZZ)
Strengelbacherstrasse 27
4800 Zofingen

031 537 34 34
kltrnkdrfsch

Kundenaussagen Feusi Bildungszentrum