Wir verwenden Cookies zur Website Analyse und Optimierung. Datenschutz
Melina besucht die Feusi Kita in Muri-Gümligen. Vater Thierry Pache schätzt die gute Betreuung in Deutsch und Englisch. Er empfiehlt die Feusi Kita gerne weiter.
Der Sportschüler Nino Cavigelli und sein Vater erzählen uns, weshalb sie vor ein paar Jahren von der öffentlichen Schule zur Feusi gewechselt sind.
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
10. Schuljahr
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
 
 
Ein zufriedener Vater erzählt
Ein zufriedener Vater erzählt
Melina besucht die Feusi Kita in Muri-Gümligen. Vater Thierry Pache schätzt die gute Betreuung in Deutsch und Englisch. Er empfiehlt die Feusi Kita gerne weiter.
1
Ein Feusi Schüler erzählt
Ein Feusi Schüler erzählt
Der Sportschüler Nino Cavigelli und sein Vater erzählen uns, weshalb sie vor ein paar Jahren von der öffentlichen Schule zur Feusi gewechselt sind.
2
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung in Bern-Wankdorf.
3
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Solothurn. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
4
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung zum 1.–6. Schuljahr an der Mattenstrasse in Muri Gümligen. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
5
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Solothurn. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
6

Lernen Sie, mit dem Lernen zu beginnen

09.03.2021

Wer kennt es nicht: eigentlich müsste man für den Test in zwei Tagen noch lernen, doch das Smartphone oder sogar der Hausputz scheint nun viel interessanter zu sein. Wir zeigen Ihnen auf, wie sie in Zukunft keine Schwierigkeiten mehr haben werden, mit dem Lernen zu beginnen.

Offenes Buch mit Markern und Brille
 
 

Wer lernen sollte, ist manchmal - oder auch des Öfteren - willensschwach und lässt sich sehr gerne vom Lernen abhalten. Deshalb braucht er ein Startzeichen, ähnlich wie ein Ski- oder Rennfahrer, der seine mentale Konzentration voll aufnimmt, wenn er grün sieht. Das Signal muss unverkennbar sein und dem Lerner klar und deutlich sagen: Jetzt geht es ans Lernen! In der Schule helfen die Lehrer/-innen, zu Hause signalisieren die Eltern klar: Jetzt machst du die Hausaufgaben. Aber bereits Studierende haben kein solches Startsignal mehr. Umso mehr brauchen Sie ein eigenes Startzeichen - einen Plan, einen Wecker oder einen digitalen Assistenten, der die Aufgabe des «Weckrufes» übernimmt. Letzterer kann gleich auch Planer und Lerngehilfe sein, weil er unter anderem Handlungsabläufe übernimmt und Lernprozesse sichtbar macht. Das ist gut für das Ego des Lernenden, denn nur Erfolg (und sei er noch so klein) in Form von Fortschritten beim Lernen motiviert auf die Dauer. Je aufdringlicher und schräger das Startsignal, desto besser. Überlegen Sie sich also etwas Extravagantes.

Belohnen Sie sich selbst

Zum Fleiss-Erfolgsrezept gehört nicht nur die Eigenmotivation fürs Lernen, sondern auch eine angemessene Belohnung. Erlaubt ist, was Ihnen gut tut: Eine Süssigkeit, ein Kaffee, ein Musikstück, ein kurzes Video. Oder sparen Sie für eine grössere Belohnung und füttern Sie in den Pausen ihr Lernerfolgs-Sparschwein mit Kleingeld und Vorfreude. So können Sie sich in mehrerlei Hinsicht auf das Erreichen Ihres Lernziels freuen. Verdiente Pausen und kleine Zerstreuungen zwischen den Lern-Einheiten sorgen für Abwechslung und einen zufriedenen, wachen Geist. Mit der Zeit ist es der Erfolg, der zur Selbstmotivation führt und das Lernen wird erfreulicher Bestandteil des Alltags.

Ablenkung und Vorbehalte ausräumen

Lassen Sie sich nicht vom Lernen abhalten. Sie haben ja jetzt Ihr Startsignal. Und Sie wissen, dass die Selbstbelohnung fast so schön wie Vorfreude sein kann. Werden Sie aber trotzdem von Ihren Zielen abgelenkt, liegt das mehr an Ihnen selbst als an der Umwelt. Denn Sie wissen ja: Eine geeignete Lernumgebung muss weit weg von Ablenkungen wie Verwandten, Bekannten, Handys oder sonstigen Lieblingsgegenständen sein. Auch muss sie Ihnen Ruhe und die notwendige Ausstattung bieten. Was ebenfalls zwischen Ihnen und dem Lernen stehen kann, ist die falsche Einstellung dazu. Denken Sie auf den Fall nicht Folgendes:

  • «Ich bin zu alt zum Lernen.»
  • «Ich bin zu dumm zum Lernen.»
  • «Ich bin zu spät dran zum Lernen.»
  • «Ich interessiere mich sowieso nicht für das Thema.»

Es gibt für all diese und weitere Einwände eine passende Gegenantwort, die Sie bereits kennen. Somit sind die oben genannten Gedanken nicht nur hinderlich für den Lernprozess, sondern sogar irrational. Wenn Sie sich Ihrer hinderlichen Einstellung bewusst sind, so wissen Sie das nächste Mal bei Ihrem «Startzeichen», dass es keinen Ausweg gibt: Sie werden lernen. Und es wird Ihnen sogar Freude bereiten, weil eine Belohnung auf Sie wartet.

 
 

Autoren: Das Team der Berufs- und Studienberatung unter der (fachlichen) Leitung von Marcel Widmer, dipl.Berufs- und Studienberater.

Sie machen sich Gedanken über Ihre Ausbildung oder über den Verlauf Ihrer Karriere und haben viele offene Fragen? Das Berufsberaterteam unterstützt Sie gerne.
mehr erfahren


Das könnte Sie auch interessieren


 
 

Weiterempfehlen

 
 
 

Angebot

Nächste Infoveranstaltungen

Kundenaussagen

Standorte

FEUSI BILDUNGSZENTRUM

Standort Bern-Wankdorf

Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 37 37
brnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Bern-Wankdorf

Standort Muri-Gümligen

Mattenstrasse 2
3073 Gümligen

031 537 39 39
gmlgnfsch

Das Gebäude der Kita - 6. Schuljahr in Muri-Gümligen

Standort Solothurn

Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

032 544 54 54
slthrnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Solothurn
Kundenaussagen Feusi Bildungszentrum