Welche Apps nutzen die Jugendlichen derzeit? Was bringen diese Apps und wie funktionieren sie? Antworten auf diese und mehr Fragen wurden gestern Dienstagabend in einem Medienworkshop an der Feusi beantwortet.
Im neusten "Strichpunkt" erfahren Sie mehr über das Erfolgsrezept für langjährige Beziehungen, grosse Ziele einer jungen Frau und das Langzeitgymnasium.
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Sportschulen / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
dipl. Kaufmann/-frau VSH,
Handelsdiplom VSH,
Höheres Wirtschaftsdiplom HWD VSK
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Sportschulen / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Sportschulen / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
 
 
Verstehen, wie die Jugendlichen Apps nutzen
Verstehen, wie die Jugendlichen Apps nutzen
Welche Apps nutzen die Jugendlichen derzeit? Was bringen diese Apps und wie funktionieren sie? Antworten auf diese und mehr Fragen wurden gestern Dienstagabend in einem Medienworkshop an der Feusi beantwortet.
1
Feusi Magazin "Strichpunkt" zur Weihnacht
Feusi Magazin "Strichpunkt" zur Weihnacht
Im neusten "Strichpunkt" erfahren Sie mehr über das Erfolgsrezept für langjährige Beziehungen, grosse Ziele einer jungen Frau und das Langzeitgymnasium.
2
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Bern-Wankdorf. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
3
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Zürich. Nach einer kurzen allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zu unserem Weiterbildungsangebot. Sie sind herzlich eingeladen!
4
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Bern-Wankdorf. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
5
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Bern-Wankdorf. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
6

Berufsmaturität Gesundheit und Soziales (BM GESO)

Pflege, Sozialarbeit, Physiotherapie: Für diese und ähnliche Fachhochschul-Studien legt die Berufsmaturität Gesundheit und Soziales (BM GESO) die Grundlage. Sie verbindet Ihre Grundausbildung im gesundheitlichen oder sozialen Bereich (EFZ oder gleichwertige Qualifikation in der Berufsbildung) mit einer erweiterten Allgemeinbildung. Gelernte Berufsleute holen sich in der Berufsmaturitätsschule (BMS) also das Wissen für ein FH-Studium oder weitere Karrieremöglichkeiten.

Mit einer Berufsmaturität ist neben dem Studium an einer Fachhochschule zudem der Übertritt ins Gymnasium für Erwachsene oder via Passerelle die Aufnahmeprüfung an eine Hochschule (Universität/ETHmöglich. Wir bieten erwachsenengerechten Unterricht mit einer hohen Lektionenzahl.

Die Berufsmaturität existiert insgesamt in fünf unterschiedlichen Ausrichtungen. Neben der gesundheitlich-sozialen BM gibt es noch die Ausrichtung Technik, Architektur, Life Sciences (TALS), Wirtschaft und Dienstleistungen (WD), Natur, Landschaft und Lebensmittel (NLL) sowie Gestaltung und Kunst (BMGK). Eine Berufsmaturität (BM) kann in der Schweiz schon während der Lehre besucht werden (BM1) oder erst nach dem Abschluss der Grundbildung (BM2). Es wäre mit einem EFZ auch möglich, ohne Vorbereitung in der Schule direkt an die eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung zu gehen.

 
 

Ausbildungsziel

 

Abschluss

Eidgenössisch anerkannte, kantonale Matura

Hausmatura
Sie schliessen die Matura-Prüfungen als Hausmatura ab. Die Hausmatura bringt Ihnen wichtige Vorteile.

  • Ihre Erfahrungsnoten und Ihre Prüfungsnoten werden gleich gewichtet.
  • Sie legen die Prüfungen in Ihrer gewohnten Umgebung ab.
  • Sie werden durch Ihre eigenen Lehrpersonen geprüft.
  • Experten des Kantons überwachen die Prüfungen.
 

Bedingungen zur prüfungsfreien Aufnahme

  • Abgeschlossene Berufslehre (EFZ)
  • Standortbestimmung
 

Schnupperlektionen

Lust mehr zu erfahren? In den Schnupperlektionen erhalten Sie einen Einblick in den Unterricht und die Arbeitsatmosphäre. Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Kontaktperson.

 

Details Standort

Bern

Ausbildungsstart BM 2

Seit Sommer 2019 haben wir neben der Teilzeit- auch die Vollzeit-Variante der BM 2 mit der Ausrichtung Gesundheit und Soziales im Angebot.

Vollzeitausbildung: August
Teilzeitausbildung: Februar

 

Kursart/Kursdauer

Variante Dauer Kurstage
Vollzeit 1 Jahr Montag bis Freitag tagsüber
Teilzeit 1,5 Jahre Montag- und Mittwochabend sowie Samstagvormittag (14-15 Lektionen/Wo.)
 

Vertrag

 

Kosten

BMS GESO Vollzeit (30 Wochenlektionen)

  • CHF 1160.– pro Monat (12 Monate)
  • CHF 3480.– pro Quartal (4 Quartale)

BMS GESO Teilzeit (14-15 Wochenlektionen)

  • CHF 783.– pro Monat (18 Monate)
  • CHF 2350.– pro Quartal (6 Quartale)
 

Ihre Kontaktperson

Berufsmaturität Gesundheit und Soziales (BM GESO)

Herr Thomas Jahn

Maturitätsschulen
Leiter Berufsmaturität

Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern
031 537 33 33
E-Mail

 

Empfehlenswertes Bildungsangebot

 

 
 

FEUSI BILDUNGSZENTRUM

Standort Bern

Maturitätsschulen
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 33 33
gymnsmfsch
brfsmtrfsch

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo.

7.30 –12.00 Uhr
13.00 –17.00 Uhr

Di.

14.00 –18.30 Uhr

Mi.

7.30 –12.00 Uhr
13.00 –18.30 Uhr

Do.

7.30 –12.00 Uhr
13.00 –17.00 Uhr

Sa.

7.30 –11.30 Uhr

Welche unserer Aus-/Weiterbildung passt zu Ihnen?

Kundenaussagen Feusi Bildungszentrum