Wir verwenden Cookies zur Website Analyse und Optimierung. Datenschutz
Mit unserem Angebot bringen wir Ihnen ausgewählte Themen mit einem hohen Bezug zum Alltag, näher.
In dieser Impulsveranstaltung zeigen wir an konkreten Beispielen auf, wie Eltern und Lernpersonen die Kinder und Jugendlichen zur Selbstdisziplin anleiten können.
10. Schuljahr
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Sportschulen / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Sportschulen / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
 
 
Feusi Fokus – was man weiss und doch nicht durchschaut
Feusi Fokus – was man weiss und doch nicht durchschaut
Mit unserem Angebot bringen wir Ihnen ausgewählte Themen mit einem hohen Bezug zum Alltag, näher.
1
Lernen ohne Drama
Lernen ohne Drama
In dieser Impulsveranstaltung zeigen wir an konkreten Beispielen auf, wie Eltern und Lernpersonen die Kinder und Jugendlichen zur Selbstdisziplin anleiten können.
2
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Solothurn. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
3
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Bern-Wankdorf. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
4
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung in Bern-Wankdorf.
5
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung zum 1.–6. Schuljahr an der Mattenstrasse in Muri Gümligen. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
6

Vom Handelsschüler zum Geschäftsinhaber

12.05.2021

Kelvin Tröhler startete im Februar 2012 bei uns am Feusi Bildungszentrum mit der Ausbildung zum Kaufman EFZ. Er wollte seinen Abschluss nachholen, da er bemerkte, dass er ohne diesen in der Arbeitswelt nicht weiterkommen würde. Im Interview spricht er mit uns über seine Schulzeit und seinen Erfahrungen mit unserer Praxisfirma VitaliKa sowie unserem Team von PraktiKa.

Kelvin Tröhler vor dem Feusi Logo
 
 

Warum haben Sie sich für das Feusi Bildungszentrum entschieden?
Das Feusi Bildungszentrum hat in meinem Freundeskreis einen guten Ruf, daher fiel mir der Entscheid relativ leicht. Der gute Ruf bestätigte sich für mich während der Ausbildung. Die Lehrpersonen sind streng, aber fair und man wird hier als Individuum wahrgenommen.

Wie haben Sie die Schulzeit erlebt?
Ich habe nur gute Erinnerungen an diese Zeit. Ich hatte eine tolle Klasse und jede einzelne Lehrperson war auf ihre Art sehr kompetent und zuvorkommend. Ich konnte spüren, wie sich die Lehrpersonen für uns gefreut haben, wenn wir zum Beispiel einen Praktikumsplatz gefunden hatten. Es war gut zu erkennen, dass man am Feusi Bildungszentrum nicht nur eine Nummer ist.

Was konnten Sie aus der Schulzeit persönlich mitnehmen?
Meine Schwächen wurden während der Zeit am Feusi Bildungszentrum gefördert, was mir für meinen weiteren Weg sehr geholfen hat. Ausserdem wurden wir durch den wöchentlichen Unterricht in der Praxisfirma VitaliKa sehr gut auf die Arbeitswelt vorbereitet.

Ich war beispielsweise im Fach Recht sehr schlecht und habe später trotzdem ein Praktikum in einem Rechtsanwaltbüro gefunden. Ich finde, dies zeigt deutlich auf, dass man mich während der Schulzeit begleitet und individuell gefördert hat, was mich natürlich sehr motiviert hat.

Wie wurden Sie von PraktiKa auf das Praktikum vorbereitet?
Durch PraktiKa wurde uns aufgezeigt, wie man ein professionelles Bewerbungsdossier erstellt. Wir wurden beraten und uns wurden wertvolle Tipps mit auf den Weg gegeben. Das Team hat uns bei der Suche nach einem Praktikum immer unterstützt.

Es wurden uns regelmässig Inserate mit Ausschreibungen für Praktikumstellen zugestellt. Ausserdem wurde uns gezeigt, wie man einen Brief korrekt im Word erstellt und verfasst. Das Team von PraktiKa war für mich immer eine Anlaufstelle für Fragen. Durch die Unterstützung fiel mir der ganze Prozess viel einfacher und ich war motivierter.

Welche Erinnerungen haben Sie an das Feusi Bildungszentrum?
Für mich war es eine sehr lustige Zeit und ich hatte, wie bereits erwähnt, eine «coole» Klasse. Der Fokus lag klar auf dem Lernen, aber wir konnten dabei auch Spass haben, was das Lernen einfacher gestaltete.

Ich war im Fach Deutsch nicht sehr stark. Meine Lehrerin Frau Joss hat es aber geschafft, dass ich es nun kann und hat mich durch ihren spannenden und abwechslungsreichen Unterricht auch dazu motiviert, im Fach Deutsch lernen zu wollen. 

Nach meinen Praktika in einem Rechtsanwaltbüro und einem Geldversandbüro mit Barbershop war ich für ein weiteres halbes Jahr in der Prüfungsvorbereitung und schloss die Prüfung erfolgreich ab.

Wie ging Ihr Weg nach der Feusi weiter?
Nach der Schule war ich für ca. fünf Wochen auf Stellensuche. Danach habe ich mit meinem Geschäftspartner eine Autowerkstatt, die Zinag AG, übernommen. Ich bin Geschäftsinhaber sowie Leiter der Administration. Mein Geschäftspartner Mirco di Stefano ist der Werkstattleiter.

Was konnten Sie von der Feusi in Ihre Arbeitsstelle mitnehmen?
Während meiner Schulzeit habe ich mich oft gefragt, weshalb wir gewisse Sachen lernen müssen. Heute weiss ich, wozu das alles gut war und wofür wir dies gemacht haben. Ich kann das Gelernte nun in meinem Arbeitsalltag immer wieder anwenden.

Was möchten Sie unseren Leserinnen und Leser mitgeben?
Ich war nie der Typ, der unbedingt eine Lehre machen wollte, und war auch nicht wirklich motiviert. Bereits beim Aufnahmegespräch mit Herrn Kmoch merkte ich, dass die Feusi daran glaubte, dass ich das schaffen werde. Daher möchte ich den Leserinnen und Lesern Folgendes mit auf den Weg geben: Glaube an dich, denn auch die Feusi glaubt an dich. Mit etwas Ehrgeiz wird dir alles gelingen. Du kannst etwas erreichen und nach dem Abschluss öffnen sich viele Türen.

 
 

Autorin: Nadine, Flükiger, Teamleiterin Marketing


Das könnte Sie auch interessieren


 
 

Weiterempfehlen

 
 
 

Angebot

Nächste Infoveranstaltungen

Kundenaussagen

Standorte

FEUSI BILDUNGSZENTRUM

Standort Bern-Wankdorf

Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 37 37
brnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Bern-Wankdorf

Standort Muri-Gümligen

Mattenstrasse 2
3073 Gümligen

031 537 39 39
gmlgnfsch

Das Gebäude der Kita - 6. Schuljahr in Muri-Gümligen

Standort Solothurn

Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

032 544 54 54
slthrnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Solothurn
Kundenaussagen Feusi Bildungszentrum