Wir verwenden Cookies zur Website Analyse und Optimierung. Datenschutz
Sie als Eltern erhalten konkrete Strategien, wie Sie Kinder und Jugendliche beim selbstständigen Lernen unterstützen können.
Melina besucht die Feusi Kita in Muri-Gümligen. Vater Thierry Pache schätzt die gute Betreuung in Deutsch und Englisch. Er empfiehlt die Feusi Kita gerne weiter.
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Sportschulen / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Sportschulen / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
 
 
Online-Seminar: Selbstlernkompetenz meines Kindes fördern
Online-Seminar: Selbstlernkompetenz meines Kindes fördern
Sie als Eltern erhalten konkrete Strategien, wie Sie Kinder und Jugendliche beim selbstständigen Lernen unterstützen können.
1
Ein zufriedener Vater erzählt
Ein zufriedener Vater erzählt
Melina besucht die Feusi Kita in Muri-Gümligen. Vater Thierry Pache schätzt die gute Betreuung in Deutsch und Englisch. Er empfiehlt die Feusi Kita gerne weiter.
2
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Bern-Wankdorf. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
3
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung zum 1.–6. Schuljahr an der Mattenstrasse in Muri Gümligen. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
4
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Solothurn. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
5
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Bern-Wankdorf. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
6

Der Gebieter übers Bärner Müntschi

21.09.2020

Gestern Feusi – heute Felsenau: Bernard Fuhrer ist Inhaber und Geschäftsführer der grössten Stadtberner Bierbrauerei.

Bernhard Fuhrer, Inhaber und Geschäftsführer, steht vor einem kupfernen Kessel in der grössten Stadtberner Bierbrauerei.
 
 

Der Grundstein

Bernard Fuhrer stand als junger Mann vor einer grossen schulischen Herausforderung. Nach einem Jahr Unterbruch wegen eines Auslandsaufenthalts, kehrte er zurück ans Feusi-Gymnasium und musste jede Menge Schulstoff nachholen. Dank der Unterstützung durch die Lehrpersonen sei ihm dies leichtgefallen, erzählt der Familienvater dankbar. Im Jahr 2000 konnte er das Gymnasium erfolgreich abschliessen und mit dem Studium beginnen. Eigentlich hätte er vorgehabt, nach seinem Studium in der Industrie zu arbeiten, wo Arbeitsergebnisse greifbar sind, aber irgendwie rutschte er in die Unternehmensberatung, wo er sich zehn Jahre lang beruflich ganz wohl fühlte. Bernard Fuhrer regelte für seine Kundschaft Unternehmensnachfolgen und durfte unter anderem verschiedene Brauereien beraten. So entwickelten sich bei ihm die Faszination für diesen Industriezweig und das Wissen rund um die Branche. Er spürte, dass er nicht bis zur Pensionierung Berater bleiben wollte, und ergriff die Gelegenheit, als die Brauerei Felsenau nach einer externen Eigentümernachfolge suchte. Als Stadtberner lag ihm der Traditionsbetrieb schon damals am Herzen und so unterzeichnete er im Jahr 2017 den Kaufvertrag für die Brauerei Felsenau.

Das flüssige Gold

Nach einer Einarbeitungsphase übernahm er am 1. Januar 2018 das Zepter und sorgt seither in den altehrwürdigen Gebäuden dafür, dass alles rund läuft. Fuhrer bleibt dem obersten Unternehmensziel treu und legt den Hauptfokus auf qualitativ hervorragendes Bier. So wurden beispielsweise die Lagerräume erweitert, damit im Sommer ausreichend erfrischendes Bier ausgeliefert werden kann. Grosse Optimierungen seien nicht notwendig und im fast 140-jährigen Unternehmen auch nicht von heute auf morgen umsetzbar. Bier sei ein emotionsbehaftetes Produkt und es bereite ihm grosse Freude, mit einem aufgestellten Team zu arbeiten, das hinter dem Felsenau Bier steht, und mit dem er auch am Feierabend gern mal auf einen gelungenen Tag anstösst. Bei Felsenau dürfen alle ihre Ideen einbringen, denn Innovation ist Bernard Fuhrer wichtig. Unter allen Ideen gilt es, die erfolgversprechenden Nischenprodukte zu finden, die der Produktion spannende Herausforderungen bescheren und beim Endkunden für Begeisterung sorgen. Der «Fest Bock» und das «Frübi» sind zwei dieser Innovationen. Zwei Biere, die das Sortiment saisonal bereichern. Das persönliche Lieblingsbier des Chefs ist übrigens das «Junker» – eine Art Pils mit einer etwas herberen Geschmacksnote.

Work-Live-Balance

Als Gebieter über Berns flüssiges Gold ist Bernard Fuhrer rund um die Uhr erreichbar für seine Kundschaft, die grösstenteils zur Gastronomiebranche zählt und insbesondere am Abend oder nachts Nachschub oder technischen Support benötigt. Wie gelingt es dem Inhaber und Geschäftsführer der Brauerei Felsenau trotzdem, mal abzuschalten und Energie zu tanken? «Ich finde viel Ausgleich in meiner Zeit mit der Familie. Und wenn möglich, bin ich auch gerne mal mit dem Mountainbike unterwegs», verrät Fuhrer. Er sorgt auch für eine gesunde Work-Life-Balance seiner Mitarbeitenden. Das «familiäre Drumherum» sowie die gemeinsame Freude an der Arbeit liegen ihm sehr am Herzen und für ihn sind die Ergebnisse wichtiger als die planmässig geleisteten Stunden. Die sozialen Kontakte und das Miteinander waren Bernard Fuhrer schon zu seiner Zeit als Feusi-Gymnasiast sehr wichtig. Er hat in dieser Zeit Freundschaften geknüpft, die er heute noch pflegt. Er erinnert sich ausserdem gern an den interaktiven – und für diese Zeit sehr fortschrittlichen – Unterricht seines Geschichtslehrers Thomas Jahn. Der heutige Felsenau-Inhaber war der Feusi schon oft dankbar dafür, dass sie ihm das erfolgreiche selbständige Lernen mit auf den Weg gegeben hat. Dies war ihm in verschiedenen Lebenslagen eine grosse Hilfe.

 
 

Autorin: Nadine, Flükiger, Teamleiterin Marketing


Das könnte Sie auch interessieren


 
 

Weiterempfehlen

 
 
 

Angebot

Nächste Infoveranstaltungen

Kundenaussagen

Standorte

FEUSI BILDUNGSZENTRUM

Standorte

Bern
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 37 37
brnfsch

Muri-Gümligen
Mattenstrasse 2
3073 Gümligen

031 537 39 39
gmlgnfsch

Standort

Solothurn
Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

032 544 54 54
slthrnfsch

Durchführungsort

Zofingen
c/o Bildungszentrum (BZZ)
Strengelbacherstrasse 27
4800 Zofingen

031 537 34 34
kltrnkdrfsch

Kundenaussagen Feusi Bildungszentrum