Wir verwenden Cookies zur Website Analyse und Optimierung. Datenschutz
Mit unserem Angebot bringen wir Ihnen ausgewählte Themen mit einem hohen Bezug zum Alltag, näher.
Das IfFP Institut für Finanzplanung und das Feusi Bildungszentrum bieten verschiedene Lehrgänge im Raum Bern gemeinsam an.
7.–9. Schuljahr Sport / 10. Schuljahr Sport / Sportgymnasium / Berufsmaturität / Sporthandelsschule
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
10. Schuljahr
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Maturitätsschulen / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
 
 
Feusi Fokus – was man weiss und doch nicht durchschaut
Feusi Fokus – was man weiss und doch nicht durchschaut
Mit unserem Angebot bringen wir Ihnen ausgewählte Themen mit einem hohen Bezug zum Alltag, näher.
1
Kooperation mit dem IfFP Institut für Finanzplanung
Kooperation mit dem IfFP Institut für Finanzplanung
Das IfFP Institut für Finanzplanung und das Feusi Bildungszentrum bieten verschiedene Lehrgänge im Raum Bern gemeinsam an.
2
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung in Bern-Wankdorf.
3
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung in Bern-Wankdorf.
4
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Solothurn. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
5
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Bern-Wankdorf. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
6

Die Wichtigkeit von Ritualen für Kleinkinder

13.12.2021

Die Adventszeit ist verbunden mit viel Besinnung – aber auch mit Stress. Wie können Rituale Kindern im Alter von 6 Monaten bis 4 Jahren helfen? Ein Interview mit Sandy Teichert, Leiterin der Feusi Kita und Preschool.

Mehrere Kinder sitzen in einem Kreis
 
 

Die Adventszeit steht vor der Tür. Wie sieht diese in der Kita bei den Kleinsten aus?
Sandy Teichert: Wir dekorieren die Kita winterlich und weihnachtlich. Dazu gehören bei uns Sterne, Lichter, echte Weihnachtsbäume im Eingangsbereich oder im Flur und ein Adventskalender. So schaffen wir eine angenehme Atmosphäre, auch für die jüngsten Feusianerinnen und Feusianer.
Uns ist es wichtig, ein wenig Ruhe und Gelassenheit in den oft hektischen Vorweihnachtstrubel zu bringen. Wir singen und backen mit den Kindern und bringen ihnen mit allen Sinnen die Adventszeit kindgerecht nahe.

Ein wichtiges Ritual ist hierbei der Adventskalender: Jeden Tag setzen wir uns in das «Kreisli» und hören gemeinsam eine Geschichte. Danach darf jeden Tag ein anderes Kind ein Päckchen ziehen (bis alle einmal dran waren) und sein Geschenk mit nach Hause nehmen. Dieses Jahr zum Beispiel bekommt jedes Kitakind einen Glow-in-the-dark-Stern, der das Kind durch die vorweihnachtliche Zeit und darüber hinaus begleiten kann. Jeden zweiten oder dritten Tag gibt es einen zusätzlichen Brief am Päckchen, in dem sich eine besondere Aktivität verbirgt, die wir an dem Tag gemeinsam als Gruppe erleben wollen.

Welchen Stellenwert haben Rituale für kleine Kinder?
Sandy Teichert: Rituale sind ein wichtiger Bestandteil im Leben eines jeden Menschen. Sie bieten Sicherheit und Orientierung, wie beispielsweise die immer wiederkehrenden Feste und Feierlichkeiten.

Schon von klein auf verankern sich Rituale: Zum Beispiel gibt es beim Geburtstag immer den gleichen Kuchen. Das Kind freut sich darauf, weil es sein Kuchen ist und es gibt dem Kind Sicherheit, dass genau das eintrifft, was es sich vorstellt und womit es rechnet. Rituale sind gerade bei Kleinkindern sehr wichtig, da sie den Alltag erheblich erleichtern. Rituale wiederholen sich und Kinder lieben Wiederholungen. Rituale sollten nicht einfach weggelassen werden. Passiert dies ohne Ansage oder Erklärung, fehlt den Kindern etwas und es kann sein, dass sie etwas verloren wirken.

Kindern hilft es, wenn etwas regelmässig passiert, dies gibt ihnen einen Rahmen vor, in dem sie sich bewegen können. Für die meisten Kinder ist es zum Beispiel von Bedeutung, auf welche Art und Weise sie von Mama oder Papa in der Kita abgeben werden: Die einen wollen noch einmal umarmt werden, die anderen möchten direkt der Betreuerin in die Arme gegeben werden und wieder andere wollen aus dem Fenster winken. Jede Familie hat Rituale, die zu ihr passen und wendet diese an. Wir als Kita und Preschool gehen auf diese ein, um den Kindern den Abschied von den Eltern möglichst leicht zu machen. Denn ein guter Start in den langen und aufregenden Kita- und Preschooltag ist wichtig.

Was bedeutet das für die Entwicklung von Kleinkindern?
Sandy Teichert: Wenn sich das Kind auf wiederkehrende Abläufe verlassen kann, fühlt es sich geborgen und sicher. Dies ist förderlich für eine gesunde Entwicklung, weil sich das Kind dann sorgloser dem Entdecken seiner Welt widmen kann und nicht ständig Angst vor unberechenbaren Vorfällen haben muss. Es ist offener für Lernsituationen.

Ebenfalls können Rituale durch die vielen Wiederholungen bei der kindlichen Sprachentwicklung helfen. Werden Rituale bei sozialen Konflikten angewandt, wie zum Beispiel ein Lied, wenn man wütend ist, oder eine Handpuppe, die bei der Kommunikation hilft, unterstützt dies die Entwicklung des Sozialverhaltens und auch die emotionale Entwicklung, indem die Kinder Strategien zur Bewältigung von Krisen erlernen.

Wie wird auf Kinder aus Kulturen, in denen Weihnachten nicht gefeiert wird, Rücksicht genommen?
Sandy Teichert: : Kinder, die zu Hause kein Weihnachten feiern, dürfen dies in abgeschwächter Variante bei uns kennenlernen. Unsere Rituale und Aktivitäten sind frei von religiösen Aspekten und wir vertiefen das Weihnachtsfest an sich nicht. Es kommt kein Samichlaus, Christkind oder Weihnachtsmann in Kita und in die Preschool. Die meisten Kleinkinder haben sehr grossen Respekt vor diesen Figuren und fangen meist an zu weinen.

Wir zeigen den Kindern anhand von Liedern, Geschichten, unserem Adventskalender und gebackenen Grittibänzen, was Weihnachtszeit hierzulande im kulturellen Sinne bedeutet.

Vielen Dank für das Gespräch mit Sandy Teichert, Leiterin der Feusi Kita und Preschool

 
 

Autorinnen: Sandy Teichert, Leiterin der Feusi Kita und Preschool und Michèle Zwahlen


Das könnte Sie auch interessieren


 
 

Weiterempfehlen

 
 
 

Angebot

Nächste Infoveranstaltungen

Kundenaussagen

Standorte

FEUSI BILDUNGSZENTRUM

Standort Bern-Wankdorf

Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 37 37
brnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Bern-Wankdorf

Standort Muri-Gümligen

Mattenstrasse 2
3073 Gümligen

031 537 39 39
gmlgnfsch

Das Gebäude der Kita - 6. Schuljahr in Muri-Gümligen

Standort Solothurn

Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

032 544 54 54
slthrnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Solothurn
Kundenaussagen Feusi Bildungszentrum